Rezept Nudel-Gratin ohne Vorkochen

Ich bin ein großer Fan davon, Gerichte in den Ofen zu schieben und anschließend den Ofen so zu programmieren, dass das Essen pünktlich fertig ist, wenn wir nach Hause kommen.

Eines unserer aktuellen Lieblingsrezepte stelle ich euch heute vor, ein Nudel-Schinken-Brokkoli Gratin ohne Vorkochen.

Ihr braucht folgende Zutaten:

* 500 gr Nudeln (z. B. kurze Maccaroni)
* 200 gr gekochten Schinken
* ca. 200 bis 300 gr TK (=tiefkühl) Brokkoli,
ggf. auch Erbsen oder klein
geschnittene Zucchini (je nach Wunsch bzw. Vorrat)
* 1 L Flüssigkeit (z. B. 500 ml Wasser, 300 ml Milch
und 200 ml Kochsahne)
* 3 Scheiben Scheiblettenkäse (Toastkäse)
* 1 EL Tomatenmark
* 1 EL Mehl
* 1 EL Gemüsebrühpulver
* je 1 TL Salz und Pfeffer
* je1/2 TL Paprika mild, Paprika geräuchert
* etwas Chillipulver oder scharfes Paprikapulver
* 1 TL getrocknetes Knoblauchpulver
* 200 gr geriebenen Mozzarella
oder anderen Reibekäse nach Geschmack

Zubereitung:
1. die ungekochten! Nudeln samt Schinken (vorher bitte in kleine Würfel schneiden) sowie den TK Brokkoli in eine große Auflaufform geben.

2. In einem Topf die Soße zubereiten:
1 L Flüssigkeit, Scheiblettenkäse und allen Gewürzen die Soße in den Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen und ca. 2 bis 3 Min auf mittlerer Hitze leicht weiter köcheln lassen.

3. Soße auf die Nudel-Schinken-Brokkoli Mischung geben und alles mit dem geriebenen Käse bedecken.

Jetzt entweder ca. 30 – 35 MIN bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) im Backofen backen. ODER

die Auflaufform in den Backofen schieben und so programmieren, dass das Essen fertig ist, wenn man z. B. nach dem Training nach Hause kommt.

Guten Appetit! Was sagt ihr? Bei uns schmeckt dieses Gericht allen – auch Ehemann und Teenager 😉
Habt ihr Anregungen oder weitere Rezeptwünsche? Oder ihr habt das nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder nutzt den #laufendoptimistischkochen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen